Allgemeine Geschäftsbedingungen für Online-Warenbestellungen
(Stand September 2011) – hundewerk

§ 1 Geltungsbereich

(1) Für Online-Warenbestellung bei hundewerk Inh. Antje Klöber, (im folgenden „hundewerk“ genannt) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

(2) Es gilt die jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung dieser AGB. Abweichende Regelungen gelten nur, sofern sie schriftlich von „hundewerk“ bestätigt worden sind (vergl. §10 Schlussbestimmungen).


§ 2 Zustandekommen des Vertrages/Datenschutz

(1) Mit der Online-Bestellung wird ein bindendes Kauf-Angebot abgegeben. Der Vertrag kommt mit der Annahme des Kauf-Angebotes zustande. Die Annahme durch „hundewerk“ erfolgt durch Zusendung einer „Auftragsbestätigung/Rechnung“ in Textform, also per Brief, Telefax oder E-Mail.

(2) Ein Vertragsschluss wird grundsätzlich nur mit Kunden durchgeführt, die das 18. Lebensjahr beendet haben und somit voll geschäftsfähig sind. Eine Ausnahme von diesem Grundsatz gilt nur bei vorheriger schriftlicher Zustimmung des gesetzlichen Vertreters die zum Zeitpunkt der Abgabe der Bestellung durch den Kunden bereits bei hundewerk vorliegen muss.

(3) Mit Abgabe der Daten durch den Kunden wird „hundewerk“ berechtigt, die für die Geschäftsabwicklung erforderlichen Daten unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes zu speichern, zu verarbeiten und insoweit an Dritte weiterzugeben, als dass dies für die Abwicklung des Geschäfts erforderlich ist.


§ 3 Widerrufsrecht

(1) Sie können ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform ( z.B. Brief, Telefax oder E-Mail) oder  wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird auch durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 s. 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EG¬BGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

hundewerk
Inh. Antje Klöber,
Strandallee 130 a
23683 Scharbeutz

Tel:  04503 - 4069623

Email: info(at)hundewerk-ostsee.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggfls. gezogene Nutzungen (Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangende Leistung sowie Nutzung (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzung oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Das Widerrufsrecht ist ausgeschlossen, wenn die zu liefernde Ware nach einer Kunden-Spezifikation angefertigt wurde oder auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten worden ist.

Ende der Widerrufsbelehrung!


§ 4 Lieferung der Ware

(1) “hundewerk“ liefert an Lieferadressen innerhalb Deutschlands. Lieferadressen außerhalb Deutschlands nur auf Anfrage.

(2) Sollte ein bestimmter Artikel nach Zustandekommen des Vertrages wegen höherer Gewalt oder sonstiger von „hundewerk“ nicht zu vertretender auch vorübergehender Umstände oder nicht rechtzeitiger oder ordnungsgemäßer Lieferung durch Vorlieferanten nicht mehr lieferbar sein, verpflichtet sich „hundewerk“ den Kunden über die Nicht-Verfügbarkeit zu informieren. „hundewerk“ behält sich diesbezüglich vor, die Lieferung um die Dauer der Behinderung hinauszuschieben oder falls ein Ende der Behinderung nicht abzusehen ist, vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten und insoweit erhaltene Gegenleistung unverzüglich zurückzuerstatten.

(3) “hundewerk“ ist zu Teillieferung berechtigt. Erfolgt eine Teillieferung, ohne den Kunden vorab über die Notwendigkeit zu informieren oder wird im Falle einer Teillieferung bereits mit der ersten Lieferung die Gesamtsumme erhoben, erhöhen sich für den Kunden die Liefergebühren nicht. Werden Teillieferungen durch den Kunden beauftragt, erhöhen sich die Versandkosten gemäß der Anzahl und kostennotweniger Lieferung.

(4) Lieferfristen und Termine sind nur verbindlich, wenn sie ausdrücklich und schriftlich als solche vereinbart sind. Sie beginnen insoweit mit Zugang der Auftragsbestätigung/Rechnung beim Kunden mit erfolgten Zahlungseingang. (siehe § 2, Abs. 1) .

§5 Zahlungsfälligkeit, Eigentumsvorbehalt 

 Preise und Versandkosten

(1) Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzlich vorgeschriebene Mehrwertsteuer.

(2) Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnen wir für die Lieferung innerhalb Deutschlands pauschal 6,90 EUR, innerhalb der EU 26,90 Euro und sonstiges Ausland auf Anfrage pro Bestellung. Für Bestellungen ab 250,00 Euro werden innerhalb Deutschlands keine Versandkosten berechnet.
Sämtliche Lieferkosten gehen zu Lasten des Käufers. 

Lieferkosten für Bestellungen aus dem Ausland (nicht EU Länder) nur auf Anfrage.

 Lieferung

Die Lieferung erfolgt innerhalb Deutschlands mit DHL. Im Übrigen liegt die Wahl des Versandweges und der Versandart im freien Ermessen von „hundewerk“. Teillieferungen sind zulässig, soweit Sie dem Kunden zumutbar sind.

Die Lieferzeit für Lagerware beträgt 3-5 Tage; die Lieferzeit für Ware die bestellt werden muss, 10-14  Tage nach Zahlungseingang. Hundebetten der Firma Lillibed und TG&L werden prinzipiell angefertigt und haben eine Lieferzeit von ca. 3 Wochen.

Zahlung

Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse oder Paypal. Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung/ Rechnung und liefern die Ware innerhalb der angegebenen Fristen nach Zahlungseingang.

Bankverbindung:

VR Bank Ostholstein Nord-Plön eG

BLZ:      213 900 08
Konto:  69256
BIC:      GENODEF 1NSH
IBAN:    DE05 2139 0008 0000 0692 56

§ 6 Gewährleistung

(1) Die Produktabbildungen können von dem Aussehen der gelieferten Waren abweichen, insbesondere hinsichtlich Farbe und Größe. Insbesondere kann es nach Sortimentserneuerung der Hersteller zu Veränderungen im Aussehen und in der Ausstattung der Ware kommen. Mängelansprüche bestehen insoweit nicht, als dass die Veränderungen für den Kunden zumutbar sind.

(2) Sollten gelieferte Artikel offensichtliche Mängel oder Herstellungsfehler aufweisen, wozu auch Transportschäden zählen, so ist dieser Fehler sofort gegenüber „hundewerk“ oder dem Mitarbeiter des Zustellers, der den Artikel anliefert, zu reklamieren. Die Versäumung dieser Rüge hat allerdings für die gesetzlichen Ansprüche keine Konsequenzen. Für alle während der gesetzlichen Gewährleistungspflicht auftretenden Mängel der Kaufsache wird „hundewerk“ in angemessener Frist Nacherfüllung, d. h. entweder für Ersatzlieferung oder für Mängelbeseitigung sorgen. Ist die vom Kunden gewählte Nacherfüllung nur mit unverhältnismäßigem Kostenaufwand möglich so ist „hundewerk“ berechtigt, in anderer Form nach zu erfüllen. Ist eine angemessene Frist zur Nacherfüllung ergebnislos verstrichen so hat der Kunde nach seiner Wahl das Recht auf Rückgängigmachung des Kaufvertrages oder Herabsetzung des Kaufpreises. Insofern wird auch auf die gesetzlichen Vorschriften der §§ 433 ff. BGB verwiesen.

(3) Entscheidet der Kunde sich für die Rückgängigmachung des Kaufvertrages, sind die beiderseits empfangenden Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen herauszugeben. Kann der Kunde „hundewerk“ die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss der Kunde insoweit gegebenenfalls Wertersatz leisten. Jedoch bleibt hierbei die durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme entstandene Verschlechterung außer Betracht.

(4) Mängelansprüche verjähren in 2 Jahren ab dem Zugangszeitpunkt der Ablieferung der Ware.


§ 7 Haftung

(1) “hundewerk“ haftet gegenüber dem Kunden in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit von „hundewerk“ oder eines Vertreters oder Erfüllungsgehilfen nach den gesetzlichen Bestimmungen.

(2) Im Übrigen haftet „hundewerk“ nur wegen Verletzung des Lebens des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.

(3) Die Regelungen des Satzes 3 dieses Absatzes gelten nicht, soweit Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird.


§ 8 Erfüllungsort, Gerichtsstand, Rechtsordnung

(1) Hinsichtlich des Vertragsschlusses mit Unternehmen oder Körperschaften des öffentlichen Rechts wird als Erfüllungsort für die Lieferung der Ware und die Zahlung des Kaufpreises sowie als Gerichtsstand der Geschäftssitz von „hundewerk“ in Scharbeutz vereinbart. Diese Vereinbarung gilt mit der Maßgabe, dass „hundewerk“ berechtigt bleibt, auch am Ort des Geschäftssitzes oder der Niederlassung des Kunden zu klagen.

(2) Verlegt der Kunde nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland, dann ist grundsätzlich der Geschäftssitz von „hundewerk“ in Scharbeutz Gerichtsstand. Diese Vereinbarung gilt auch in der Konstellation, in denen der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Käufers im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

(3) Der Vertragsabschluss zwischen „hundewerk“ und dem Kunden unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen.


§ 9 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelung ganz oder teilweise unwirksam sein, oder sollte der Vertrag eine Lücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen davon unberührt.


§ 10 Schlussbestimmung

Alle Erklärungen der Vertragsparteien bedürfen der Schriftform. Sie können auch mittels Telefax oder E-Mail übersandt werden. Dies gilt auch für von „hundewerk“ erstellte Rechnungen.